Mit 7 Booten gingen am vergangenem Wochenende unsere Jugend bei der Regatta in Hohen Viecheln an den Start. Alle schafften die achte Wettfahrten bei teilweisen schwierigen Bedingungen von 5 Windstärken. Die beste Platzierung für den SSVR erreichte unser Alex mit dem 7. Platz von 42 gestarteten Booten. Insgesamt konnten wir bei all unseren Jugendlichen eine deutliche Leistungssteigerung zum Vorjahr feststellen. 

Nachdem am Samstag der HanseSail schon der Partnerstädtepokal der Optimisten ausgetragen wurde, stand am Sonntag der Krümel-Cup auf dem Programm. Erneut trafen im Segelstadion 20 Optimisten aufeinander, diesmal jedoch nur Kinder vom Jahrgang 2003 und jünger… die richtigen „Krümel“ also. Wie schon am Tag zuvor waren Segler/Innen aus fast allen Vereinen der Hansestadt am Start, so auch vier von unserem SSVR. Max Rabe (Jg. 2003) gelang es, vielleicht ermutigt von seiner Trainingspartnerin Alex, die am Tag zuvor siebte geworden war, einen Platz auf dem Treppchen zu ersegeln. 

Weiterlesen: HanseSail: Max dritter beim Krümel-Cup der Optimisten



Das Fastnet Race steht denke ich bei jedem Offshore Segler auf der ToDo Liste. Ich hatte am Anfang des Jahres auch nicht damit gerechnet, dass ich es schon dieses Jahr bestreiten kann. Ich wurde jedoch zum Teammitglied der German Offshore Challenger, ein neu gegründetes Segelnachwuchsprojekt des Norddeutschen Regatta Vereins, das unter anderem an diesem Rennen teilnehmen wollte. Ich segle dort auf einer vom St. Peterburgischen Yachtclub gecharterten Swan 60.

Weiterlesen: Fastnet Race- Ein Bericht von Sven Wegner

Optimist-HanseSailIm Rahmen der Hansesail wurde im Segelstadion der Partnerstädtepokal der Optimisten ausgetragen. Am Start waren 20 Optimisten, darunter die 17 Stadtoptis, welche nach den Partnerstädten Rostocks benannt sind. Gesegelt werden diese von Kindern aller Segelvereine Rostocks. So waren im Feld auch einige der besten Optisegler der Stadt, welche sich gewöhnlich in der Optiklasse A messen. Seit diesem Jahr darf die SSVR Jugend auch über einen der Stadtoptis verfügen.

Weiterlesen: Alex - 7. Platz beim Partnerstädtepokal der Optimisten

Der 21. Ostseepokal im Kuttersegeln forderte den 22 gemeldeten Kutter alles ab. Von der Flaute bis zur Sturmfront, vom schönsten Sonnenschein bis zum Starkregen, bis hin zu unzähligen Winddrehern und Windlöcher war alles dabei. 

Der Start im Rostocker Segelstadion entwickelte sich recht schwierig, da der Wind einfach fehlte. Doch unser Rostocker Team Habakuk I gelang trotz allem ein guter Start, gefolgt vom Rostocker Team Habakuk II. Als der Wind endlich einsetzte, konnten sie sich auch gleich absetzten. Nur unser Rostocker Team Venus misslang der Start, sodass es wieder das Feld von hinten aufräumen musste. 

Weiterlesen: Rostocker Kutter räumen beim Ostseepokal ab

Plau1

Am 3. & 4. August fand in Plau am See die Neptunregatta statt. Sie sollte den Abschluss unseres Trainingslagers darstellen. Für unsere SSVR Segler Alex (11), Arved (11), Leon (10) und Leopold (9) hieß das: Segeln gegen Kids u.a. aus Warnemünde, Hamburg, Berlin, Rechlin. Insgesamt waren 41 Optis am Start.

Bei sehr wechselhaften Windbedingungen (3-16 Knoten) konnten in den drei gesegelten Wettfahrten doch solide Leistungen abgerufen werden. Leon schaffte zwei Top Ten Platzierungen und landete auf Platz 9. Arved fuhr eine konstante Serie und fand sich auf Platz 13 wieder. Leopold, welcher nicht mit im Trainingslager war, hatte vorerst noch mit dem Trainingsrückstand zu kämpfen, schaffte es jedoch im dritten Rennen auf den 9. Platz und katapultierte sich damit in die erste Hälfte (19.). Alex, die in vergangenen Regatten schon vereinzelt mit guten Startkreuzen oder auch Einzelergebnissen auf sich aufmerksam machen konnte, fuhr einen starken Wettkampf.

Weiterlesen: Neptunregatta in Plau

Partner des SSVR