20.+21. Oktober | Schwerin


Zum traditionellen Herbstpokal auf dem Schweriner See trafen sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Segler aus dem gesamten Bundesgebiet - die Optis beim Schweriner Yachtclub und die Laser/Europe beim Segelverein Schwanenhalbinsel. Insgesamt gingen 495 Segler in den Klassen Optimist A, B, Krümel, Europe, Laser Radial und Laser 4.7 an den Start.

Unser Verein beteiligte sich mit vier Seglern in drei Bootsklassen - Balte zum ersten Mal im Opti A im größten Starterfeld der Regatta, Lara und Max im Laser 4.7 und Arved im Laser Radial.

Das Thermometer zeigte in den Vormittagsstunden "erfrischende" Temperaturen unter 10°C und damit war es nicht mehr so angenehm wie an den vergangenen Wochenenden. Am Sonnabend konnten bei gutem Wind vier Wettfahrten gesegelt werden, am Sonntag ging es dann mit Startverschiebung (zu wenig Wind) auf das Wasser. Die Opti A-Segler und die Krümel schafften noch die 2 geplanten Wettfahrten, die anderen Bootsklassen eine Wettfahrt.

Bilderreihe

Hier die Ergebnisse mit SSVR-Beteiligung:

29.+30. September | Rostock

Am 29./30.9. fand die letzte Regatta zur Stadtmeisterschaft in diesem Jahr statt. Beim Messecup trafen sich gegen Ende der Saison nochmal insgesamt 98 Segler der Bootsklassen 420er, Cadet, Laser 4.7, Laser Radial und Optimist B. Das Wetter spielte mit, so dass in der Dierkower Bucht alle geplanten 5 Wettfahrten absolviert werden konnten.

Hier die Ergebnisse mit SSVR-Beteiligung:

6. Oktober | Güstrower Inselsee

Am vergangen Wochenende ist die Rethroxy zur letzten Regatta des Jahres aufgebrochen. Es ging nach Güstrow zum 15. AWG Nebelpokal, welcher durch den Sportverein Einheit Güstrow e.V. ausgetragen wurde. Mit zehn Optis, drei Laser und drei Ixylon handelte es sich um ein recht kleines Starterfeld. So wurde mit Zustimmung der Segler entschieden alle sechs Wettfahrten an einem Tag durchzuführen. Gestartet wurde in zwei Gruppen.

Das Wetter war mit reichlich Sonne, angenehmen Temperaturen und Wind optimal für eine Regatta. Der Wind war teils sehr schwach, frischte zwischendurch auf und war stark genug, dass Trapez gestanden werden konnte. Im Anschluss der Wettfahrten gab es für die Segler noch reichlich gegrilltes und Salate als Verpflegung.

Die Rethroxy wurde diesmal von Marian Rabe und Lisa Göbel gefahren. Für Lisa war es die erste Regatta. Bei zwei Wettfahrten wurde der zweite Platz erreicht, bei den restlichen reichte es nur für den letzten Platz. Eine Wettfahrt musste leider abgebrochen werden, weil eine Wante sich aufgrund eines herausgefallenen Wantenstiftes löste. Das Problem konnte durch die beiden Segler schnell behoben werden. Es war ein schöner Abschluss der Saison und auch im nächsten Jahr wird die Rethroxy wieder an den Start gehen.

Euer Marian

Fotos: Maximilian Schult

1.+2. September | Lübeck-Travemünde

Landesjugendmeisterschaft Schleswig Holstein 2018 in Travemünde der SSV Rostock war dabei.

Fotos: Wolfram Kummer

29er

  • 2. Platz Ole-Christian Lüsch / Phillip Hadamczik
  • 9. Platz Alexandra Krüger / Vincenz Crone
  • 13. Platz Hendrick E. Peters / Yannic-Tim Noack
  • 14. Platz Laura Schuberth / Jan Deiber

O'pen BIC

  • 8. Platz Klara Margarethe Kummer
  • 11. Platz Anni Sofie Kummer
  • 12. Platz Ellen Blankschän
  • 14. Platz Leonie Blankschän

Klasse gesegelt, weiter so!

15.+16. September 2018 | Rostock

Am vergangenen Wochenende (15./16. September 2018) fand das "Blaue Band der Warnow" für die Jugendbootsklassen im Rostocker Stadthafen statt. Gemeldet waren 111 Boote in den Bootsklassen 420er, Cadet , Optimist, Laser (4.7, Radial) und Ixylon. Damit war reichlich Verkehr auf der Warnow, was den Seglern bei Wind um die 4 bis 5 Beaufort einiges abverlangte.

In der Bootsklasse Ixylon gingen zwei Boote für den SSVR an den Start. Die Rethroxy mit der Segelnummer 47, gefahren von Marian Rabe und Patrick Busch, sowie die Ra mit der Segelnummer 3791 gefahren von Martin Pohla und Maria Dick. Auf beiden Booten war es für die Vorschoter die erste Regatta.

Für die Rethroxy liefen die ersten drei Wettfahrten mit einem vieren und zwei dritten Plätzen relativ gut, leider reichte es für die beiden letzten Wettfahrten mit etwas weniger Wind nur für einen sechsten und einen fünften Platz. In der Gesamtwertung ergab dies einen fünften Platz, bei Punktegleichstand mit dem vierten, gefolgt von der Ra, die somit den letzten Platz einnahm.

Euer Marian

Foto: Vincenz Crone

Alle Ergebnisse mit SSVR Beteiligung im Überblick: